Vergiftungen im Haushalt

Vergiftungen im Haushalt

Kindliche Vergiftungsfälle ereignen sich zumeist im häuslichen Umfeld und das mit Produkten des täglichen Lebens. Die von ihnen ausgehende Gefahr erkennen Kleinkinder oftmals nicht. Im Gegenteil! Nicht selten beflügeln frische und bunte Farben und/oder fruchtig aromatisierte Produkte die Fantasie der Kinder und laden zum Probieren ein.

Besonders riskante „Produkte“ für Kleinkinder sind:

  • Haushaltsmittel
    (Reiniger, Spültabs, Chemikalien ...)

  • Medikamente
    (Herz-Kreislaufmittel, Hustensaft ...)

  • Genussmittel
    (Alkohol, Zigarettenkippen ...)
  • Pflanzen
    (Maiglöckchen, Tollkirsche, Weihnachtsstern ...)
  • Kosmetika
    (Parfüms, Cremes, Nagellackentferner ...)

  • Öle
    (Lampen-, Duftöle ...)

Schäumende und andere Gifte
Kinder und Gift

Am besten gleich kostenfrei  ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Am besten gleich kostenfrei ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Elternratgeber „Kinder und Gift“, die Smartphone App „Kinder und Gift“ sowie weitere Espumisan® Services rund um gasbedingte Beschwerden

Zum Service-Angebot