Den Notfall erkennen

Den Notfall erkennen

Regel: Bereits bei der Vermutung einer Vergiftung zur Sicherheit einen Arzt oder ein Giftinformationszentrum kontaktieren!

Verdächtig sind u.a. folgende Beobachtungen bzw. Symptome:

  • Offene Behältnisse/Schubladen/Arzneischrank

  • Kauen oder Lutschen, ohne dass sich Essbares in der Nähe befindet

  • Verdächtige Spuren an Mund, Händen und Bekleidung (z.B. Verfärbungen)

und/oder plötzlich auftretende, ungewohnte Symptome:

  • Schaum im Mund, Erbrechen mit Schaum

  • charakteristischer Mundgeruch (z. B. nach Lösungsmittel, Speichelfluss)

  • Husten, Atmungsstörungen bis zum Atemstillstand

  • Schwitzen, Erregungszustände, Zittern, Krampfanfälle

  • Krampfartige Bauchmerzen

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall

  • Müdigkeit, Bewusstseinstrübungen bis Bewusstlosigkeit

  • Schleimhautdefekte, Rötung der Haut, ungewöhnliche Blässe

  • Schock

  • Herzrhythmusstörungen, schneller Puls bis zu Herz-Kreislauf-Versagen

  • Kopfschmerzen, Schwindel, Gangunsicherheit


Am besten gleich kostenfrei  ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Am besten gleich kostenfrei ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Elternratgeber „Kinder und Gift“, die Smartphone App „Kinder und Gift“ sowie weitere Espumisan® Services rund um gasbedingte Beschwerden

Zum Service-Angebot