Espumisan

Der Entschäumer für die ganze Familie

Was hilft bei Blähungen und Völlegefühl?

Die Frage nach Möglichkeiten zur Verbesserung gasbedingter Beschwerden ist im Grunde schnell beantwortet: Kennt man die Auslöser oder Förderer von ständigem Blähbauch, Völlegefühl, Flatulenzen (Meteorismus) …, kann man nach selbstkritischer Überprüfung seiner Lebensumstände direkt gegen seine persönlichen Auslöser vorgehen. Gar nicht selten wird dann auch schnell eine Verbesserung festzustellen sein.

Gasbewusst essen – gasbewusst trinken:
Blähende Lebensmittel vermeiden

Auf blähend wirkende Nahrungsmittel und Getränke gänzlich zu verzichten ist kaum möglich und würde auch über das Ziel hinausschießen. Wichtig ist vielmehr herauszufinden, auf was man selbst besonders blähend reagiert. Jeder Mensch ist da anders. Oft hilft bereits der reduzierte Verzehr bestimmter Lebensmittel gut bei Blähungen.

Für mehr Wissen und Informationen führt der folgende Link zu einem speziellen Kapitel, das sich ausschließlich und umfassend mit gasbewusster Ernährung und bekannt blähenden Lebensmitteln beschäftigt.

TABELLE MIT BLÄHENDEN NAHRUNGSMITTELN (PDF)


Bei Blähungen: Bewegung, Bewegung, Bewegung …

Jegliche Form von körperlicher Betätigung verbraucht Energie und regt den Stoffwechsel positiv an. Für sportliche Aktivitäten gilt das natürlich in besonderem Maße.

Ein beschleunigter Stoffwechsel baut aufgenommene Nahrung bzw. Nahrungsbestandteile schneller ab. Die Verweilzeit vom Speisebrei im Darm wird verkürzt, womit weniger Zeit für die Bildung von Gasen zur Verfügung steht.

Auch kurbelt Bewegung die Durchblutung im gesamten Organismus an, was die Aufnahme von Darmgasen ins Blut fördert und den Abtransport aus dem Körper begünstigt.

Als „Glücklichmacher“ baut Bewegung Stress ab und richtet sich damit direkt gegen einen der Förderer von Völlegefühl und Blähungsproblemen.

„Darm-aktive“ Bewegungsideen für den Alltag

  • häufiger tief in den Bauch hinein ein- und ausatmen
  • öfter die Treppe nehmen und den Lift links liegen lassen
  • öfter das Rad nehmen und das Auto stehen lassen
  • Kollegen im Büro besuchen, weniger anrufen
  • Fernbedienungen ignorieren, Funktionen soweit möglich am Gerät selbst bedienen
  • bei längerem Sitzen so oft wie möglich die Position verändern
  • Umdenken und „lästige Hausarbeit“ als darmfreundliche Aktivitäten schätzen lernen

… und natürlich jede andere Bewegung, die gesund ist und Freude macht.

TIPP FÜR DEN AKUTFALL:

Auf den Rücken legen (Bett, Sofa …) und ca. drei Minuten mit der flachen Hand bei leichtem bis mäßigem Druck im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herumfahren.

Hilfreich: Entschäumer gegen Blähungen

mit physikalischem Wirkprinzip

Häufige Ursache von Blähungen und Völlegefühl sind Gase, die in Bläschen eingeschlossen im Verdauungstrakt feststecken. Eingebunden im Speisebrei können sie als „Schaumhaufen“ Druck auf die Darmwand ausüben und lästige bis hin zu quälenden Beschwerden verursachen. Genau hier greifen Entschäumer ein. Und zwar „nur“ physikalisch!

MEHR ZUM PHYSIKALISCHEN WIRKPRINZIP


Espumisan® Präparate

Für jeden den passenden Entschäumer

Als sogenannte Entschäumer mit dem Wirkstoff Simeticon können alle Espumisan® Produkte Beschwerden wie z.B. Blähungen und Völlegefühl lindern. Also Beschwerden, die durch ein Zuviel an Gas im Magen und Darm verursacht werden.

Alle Espumisan® Präparate aus der Apotheke überzeugen durch ihre Wirksamkeit gegen Blähungen und ihr Wirkstoff Simeticon ist gut verträglich aufgrund seines physikalischen Wirkprinzips!

MEHR ZU ESPUMISAN® PRODUKTEN

Ratgeber

Am besten gleich kostenfrei ansehen, downloaden und/oder anfordern …

Ratgeber „Blähungen und Völlegefühl“ sowie weitere Espumisan® Services rund um gasbedingte Beschwerden


ZUM SERVICE-ANGEBOT