Kleine Ursachen – tränenreiche Wirkung

Kleine Ursachen – tränenreiche Wirkung

In vielen Fällen können Gasansammlungen hinter der 3-Monatskolik stecken. Selbst wenn kein gesundheitliches Risiko vorliegt, führt dieses Zuviel an Gas schnell zu Beschwerden, die Baby unglücklich machen und die ganze Familie in Mitleidenschaft ziehen können.

Was hinter den quälenden Gasansammlungen stecken kann?

  • Das junge Verdauungssystem ist noch nicht vollständig ausgebildet. So wird z.B. das Hauptkohlenhydrat in Muttermilch und Säuglingsmilchnahrung, die Lactose, nicht richtig abgebaut.
  • Baby schluckt beim Trinken zu viel Luft, z.B. durch hastiges Trinken oder wenn die Brustwarze nicht vollständig im Mund ist. Aber auch durch falsches Halten der Flasche, bei dem der Sauger Luft zieht. Oder bei einem für das Alter bzw. die Nahrung ungeeigneten Sauger (zu großes oder zu kleines Loch).
  • Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, z.B. gegen Kuhmilch. Bei entsprechendem Verdacht am besten den Kinderarzt aufsuchen und den Verdacht klären lassen!
  • Die Ernährung der stillenden Mutter kann mitunter Babys Verdauung stark beeinflussen. Viele Nährstoffe gehen in die Muttermilch über, so dass Baby diese „mitverzehrt“.
  • Zu viel Aufregung für Baby! Auch Anspannung der Mutter und Stress in der Familie übertragen sich auf das Baby. Ebenso kann hektische und laute Musik Baby unnötig aufregen!

Tipp zur Vorbeugung:
Grundsätzlich viel Zeit für Baby nehmen und Hektik vermeiden. Baby will die volle Aufmerksamkeit! Ein ruhiger und ausgeglichener Tagesrhythmus ist ebenso hilfreich wie eine relaxte Atmosphäre, z.B. besonders beim Stillen.

3-Monatskolik
Kleiner Bauch – Großes Weh

Am besten gleich kostenfrei  ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Am besten gleich kostenfrei ansehen, downloaden und/oder anfordern ...

Ratgeber „3-Monatskoliken“, die Smartphone App BabySchlafsounds sowie weitere Espumisan® Services rund um gasbedingte Beschwerden

Zum Service-Angebot