Blähungsbeschwerden und Völlegefühl sind in der Schwangerschaft keine Seltenheit. Mit bewusster Ernährung und Bewegung lässt sich wirkungsvoll gegensteuern.

In der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft bedeutet für den Körper eine große Umstellung. Er durchlebt hormonelle Veränderungen, das heranwachsende Baby drückt mehr und mehr auf die Verdauungsorgane und gegen Ende der Schwangerschaft kommt es oft zu Bewegungsmangel. Dadurch können vermehrt Blähungen und Völlegefühl auftreten. Selten ernst, aber doch immer störend.
Halten sie länger an oder sind Sie aus irgendeinem Grund deswegen beunruhigt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme.

Auch in der Schwangerschaft müssen Sie nicht mit Blähungen und Völlegefühl leben. Einen Teil der Beschwerden können Sie selbst durch wohldurchdachte Bewegung und eine richtige Ernährung mit gesunder, abwechslungsreicher und vollwertiger Kost vermindern.

Zahlreiche hilfreiche Tabellen mit empfehlenswerten Nahungsmitteln und solchen, die Sie besser meiden sollten, finden Sie im Espumisan® Ratgeber „Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit“. Diesen Ratgeber können Sie sich bequem downloaden oder nach Hause bestellen